Lotto-Pokal: Typischer Fight an der Fichtestraße - Achtelfinale erreicht!

von Seweryn Malyk
Zugriffe: 572
Rouven Treu (li.) feiert Mustafa Ercetin für seine Vorlage zur 2:1-Führung. Foto: Felix Schlikis
Rouven Treu (li.) feiert Mustafa Ercetin für seine Vorlage zur 2:1-Führung. Foto: Felix Schlikis

Hauptsache gewonnen. Die Partie der 4. Runde beim Tabellenzweiten der Bezirksliga Ost, SC Eilbek, war alles andere als ein Spaziergang.

Ein hoch motivierter, laufstarker Gegner, undankbare Anstoßzeit (10.45 Uhr) und elf Ausfälle taten ihr Übriges.

Die ersten zehn Minuten eines typischen Pokalspiels verliefen wild und nicht so souverän, wie wir es uns gewünscht hätten. Mit zunehmender Spieldauer hatten wir dann Spiel und Gegner im Griff, vergaben allerdings klare Möglichkeiten zur überfälligen Führung. So kam es wie so oft im Fußball. Ausgerechnet der ehemalige Süderelberaner Hamilton Avila Garcia verwandelte mit dem Pausenpfiff einen Abstauber zum 1:0-Halbzeitstand für die zwei Klassen tiefer spielenden Gastgeber.

Mit der Hereinnahme von Lamarana Bah und Mustafa Ercetin konnten wir zum einen das Tempo und den Druck erhöhen. Zwangsläufig wurde die Partie gedreht. Erst egalisierte der zuvor glücklose Razak Bandi (60.), dann dreht „Capitano“ Can Kömürcü die Begegnung zu unseren Gunsten. Der finale Auftritt gehörte dem eingewechselten Youngster Abdulrrahman Hamam. Unser Eigengewächs überraschte SCE-Keeper Lars Schumann mit einem direkt verwandelten Freistoß aus einer Flankenposition.

Die Auslosung des Achtelfinals findet am Mittwoch, 5. Oktober 2022 um 18 Uhr statt. Die möglichen Gegner findet ihr unter der Statistik.

SC Eilbek – FC Süderelbe 1:3 (1:0)

Schiedsrichter: Thomas Sieg (SC Urania) – Zuschauer: 180

Tore: 1:0 Hamilton Avila Garcia (45.+2), 1:1 Razak Bandi (60.), 1:2 Can Kömürcü (73.), 1:3 Abdulrrahman Hamam (90.+1)

So haben wir gespielt: Anton von und zu Westerholt – Rouven Treu, Enis Ay (22. Abdulrrahman Hamam), Can Kömürcü, Alexander Koval (46. Mustafa Ercetin), Razak Bandi (76. Olivier Fabiszewski), Yannick Herrmann (46. Lamarana Bah), Nico Reinecke, Dino Fazlic, Maximilian Arlt, Ibrahim Turay.

Foto: Felix Schlikis

Folgende Mannschaften befinden sich im Lostopf für das Achtelfinale:

FC Teutonia 05 (Regionalliga / Titelverteidiger)
Sieger aus SC Victoria (Oberliga)/ Eintracht Norderstedt (Regionalliga)
Concordia (Oberliga)
Hamm United FC (Oberliga)
HEBC (Oberliga)
Niendorfer TSV (Oberliga)
SV Rugenbergen (Oberliga)
TSV Sasel (Oberliga)
FC Süderelbe (Oberliga)
FC Alsterbrüder (Landesliga)
ASV Hamburg (Landesliga)
Kummerfelder SV (Landesliga)
Eintracht Lokstedt (Landesliga)
TBS Pinneberg (Bezirksliga)
TuS Holstein Quickborn (Bezirksliga)
TV Haseldorf (Kreisliga)